Der Gottesdienst

Startseite« Taufe« Trauer »Vaterunser

Fürbitten V - Bestattung

Fürbitten Trauer

Seite 1: Die Fürbitten

Seite 2: Vorlagen für Fürbitten

Seite 3: Fürbitten Trauung

Seite 4: Fürbitten Taufe

Fürbitten für Trauergottesdienst / Beerdigung / Beisetzung

Erstes Beispiel für ein Fürbittengebet im Rahmen der Trauerfeier:

Großer Gott,

wir sind erfüllt von Trauer. Schau auf unseren Schmerz.

Bei all dem Bedrückenden und Traurigen, das uns nun bewegt, sagen wir Dir dennoch "Danke"!

"Danke" für alle Liebe, mit der Du sie (unsere liebe Verstorbene) durch das Leben begleitet hast.

"Danke" für alles Schöne und auch das Traurige, das wir mit ihr erleben durften.

In deinem Angesicht, allmächtiger Gott, danken wir auch ihr (unserer lieben Verstorbenen).

"Danke" für alle Liebe, die von ihr ausging, für die liebevollen Worte und guten Taten, die sie uns schenkte.

Vollende Du, wozu sie keine Kraft mehr fand.

Hilflos bleiben wir zurück, blicken ihr nach und beten für sie:

Wir bitten dich, dass Du sie nach Leid und Schmerz in Deine Arme schließt und sie bei dir eine ewige Heimat findet.

Bereite ihr jenseits des Regenbogens ein neues Heim und schenke ihr Geborgenheit und ewigen Frieden!

Lass sie unseren Dank und unsere Liebe auch jetzt spüren.

Gütiger Gott Hilf uns loszulassen, was wir nicht halten können.

Deine Wege sind uns oft unbegreiflich, so gib nun auch Kraft zu ertragen, was Du zumutest.

Trockne unsere Tränen; behüte du auch unsere Trauer, dass sie Zeit hat zu reifen, bis liebevolle Erinnerung und Dank bleibt.

Schenke uns die Gewissheit, dass das Leben hier auf der Erde wie dort in der Ewigkeit in Deiner Hand geborgen ist.

Lass inmitten der Trauer unsere Liebe stärker sein als die Verzweiflung.

Wir bitten Dich, lass diese Liebe weiterhin eine Brücke zu ihr sein.

Amen

Fürbitten sind Worte, die sich an Gott richten. Sie sind also Teil eines Trauergottesdienstes bzw. einer religiösen Trauerfeier. Für nicht religiöse Abschiedsfeiern beachten Sie meine Trauergedichte.

 

Zweites Beispiel für die Trauerfürbitten

Allmächtiger, gütiger Gott!

Mitten in die Trauer hinein sagen wir Dir doch: Danke!

Danke, dass Du ihn (den Verstorbenen) uns geschenkt hast und wir so viele Wege mit ihm gehen konnten.

Du hast ihm ein langes Leben geschenkt und ihn auf seinen Wegen begleitet.

Danke für alle schönen Stunden, die Du ihm schenktest, und danke auch, dass Du im Leid bei ihm warst - und bei uns.

Wir möchten uns auch bei ihm bedanken, der nun von uns geht.

Wir danken für alle Sorge und Mühe, mit der er bei uns war.

Lass ihn wissen, dass wir ihm nicht vergessen.

Er hat für immer einen Platz in unseren Herzen!

Großer Gott, öffne deine Arme weit und rufe ihm zu: "Komm wieder Menschenkind!"

Begleite ihn durch den Tod hindurch in deine Ewigkeit und zeige ihm, dass sein Glaube und seine Hoffnung nicht vergebens waren.

Schenke uns einst ein Wiedersehen in Deiner Ewigkeit.

Wir bitten für die Menschen, die mit uns um den Verstorbenen trauern.

Hilflos sind wir hier und können nur traurig nachblicken.

Sei bei uns in unserem Schmerz!

Begleite du die Menschen, deren Leben sich zu Ende neigt.

Stärke die, die keine Hoffnung mehr in ihrem Leben sehen.

Sei bei den Opfern von Terror, Gewalt und Krieg.

Alles, was uns bewegt und wir Dir noch sagen möchten, fassen wir zusammen indem wir das Vaterunser sprechen.

Vater unser im Himmel ...

 

Fürbitten im Abschiedsbuch

Das Abschiedsbuch erklärt alle Teile der Trauerfeier / Beerdigung und gibt dazu Lesetexte, Sprüche, Liedvorschläge und FÜRBITTEN.

Das Abschiedsbuch

 

Drittes Beispiel für die Fürbitten im Trauergottesdienst für einen lieben Menschen

Dies ist insbesondere ein Gebet zur Verabschiedung einer Mutter und Großmutter.

Großer Gott,

mit all unseren Gedanken, mit unserer Trauer und unserer Liebe, sind wir bei ihr (diesen Menschen), die (der) uns im Leben so nahe und so kostbar war.

Wir danken für Alles, was sie uns mit auf den Lebensweg gab, für alle Sorge, für alle guten Gedanken, Worte und Taten, die sie uns schenkte.

Wir bitten Dich, lass nichts von diesem Leben verloren gehen!

(Eine Tochter spricht:) Unsere Mama hat es oft nicht leicht gehabt in ihrem Leben; mache es ihr nun leicht, bei dir Ruhe zu finden!

(Ein Enkelkind:) Lieber Gott, sei Du für immer bei unserer Oma. Halte sie ganz fest!

In den letzten Tagen und Wochen hat sie mit uns viele Tränen geweint.

Nach all diesem Schmerz bitten wir,

schenke ihr nun die Freude, die sie verdient hat.

Gib ihr neue Hoffnung dass alles, was sie gab und was ihr wichtig war, wie ein Samen aufgeht und wächst und gute Früchte trägt.

Du kannst unsere Trauer nicht wegnehmen,
doch Wir bitten dich:

Sieh unser Leid, unsere Hilflosigkeit und Verlorenheit.

Doch sieh auch unseren Dank und unsere Liebe.

Sei bei uns in unserer Sprachlosigkeit und unsere Ratlosigkeit.

Schenke uns einst ein Wiedersehen in deiner Ewigkeit!

 

Wer spricht die Fürbitten?

Es ist schön, wenn Angehörige und andere Trauernde im Trauergottesdienst eine Fürbitte sprechen. Doch eine solche Beteiligung muss nicht sein. Das Fürbittengebet spricht üblicherweise der Leiter bzw. die Leiterin (Pastor / Pastorin / Pfarrer / Pfarrerin / Diakon) stellvertretend für die Trauergesellschaft. Er bzw. sie formuliert, was die Hinterbliebenen bewegt.

 

Viertes Beispiel für ein Trauergebet

Fürbittengebet zur Bestattung eines Menschen, dessen Leben problematisch und gescheitert war und zu dem die Hinterbliebenen eine gestörte Beziehung hatten

Allmächtiger, gütiger Gott!

Mitten in die Trauer hinein sagen wir Dir Dank, dass Du ihm (dem Verstorbenen) das Leben schenktest.

In allen Höhen und Tiefen seines Lebensweges hast Du ihn nicht allein gelassen.

Du kennst ihn besser als jeder von uns.

Wir wissen: Sein Lebensweg war nicht leicht, und oft hat er es sich nicht leicht gemacht.

Manchmal ist er gestolpert, und manchmal gar gefallen.

Vergib ihm alle Schuld.

Nimm Du ihn nun in Deine Arme und schenke ihm alle Liebe, die er im Leben manchmal vermisste.

Wenn wir ihm liebe Worte und gute Taten schuldig blieben, so lass ihn wissen, dass es uns leid tut und vergib uns unsere Schuld.

Du hast ihn auf seinem Weg begleitet; trage ihn nun weiter in eine ewige Heimat.

Alles, was wir noch sagen möchten, fassen wir zusammen in dem Gebet, das Du, Gott, uns lehrtest.

Vater unser im Himmel ...

 

Fünfte Vorlage für Trauerfürbitten

Gebetsanliegen zur Bestattung eines Menschen, der im letzten Abschnitt seines Lebens sehr krank war und litt.

Allmächtiger Gott,

Du hast sie nun zu Dir gerufen. Uns bleibt nur, ihr nachzusehen und ihr still ein "Auf Wiedersehen" nachzurufen.

Wir bitten Dich:

Nach dem harten Weg, den sie in den letzten Wochen (Monaten) gehen musste, führe sie nun auf ebener Straße in deine Ewigkeit.

Heile Du ihren Schmerz. Lass sie in der ewigen Heimat ihr Leiden vergessen.

Wir haben mit ihr gebangt, gehofft und geweint.

Gib, dass wir trotz allem Unbegreiflichen doch deine Liebe spüren.

Gib uns Kraft in unserer Hilflosigkeit. Sei Du uns in unserer Trauer nahe.

Wir können uns nicht vorstellen, wie das Leben ohne sie ist. Gib uns Kraft für die nächsten Schritte.

Wenn wir selbst nicht mehr weiter können, so trage uns durch dunkle Stunden.

Großer Gott!

Wir möchten sie nicht als kranke, leidende Frau in Erinnerung halten. Das war nur ein kleiner Abschnitt Ihres Lebensweges. Ihr Leben war viel mehr.

Da war so viel Glück, Freude und Liebe. Sie durfte es erleben, und wir mit ihr.

Dafür sagen wir mitten in die Trauer hinein " Danke"!

Danke für Alles, was Du ihr schenktest. Danke für Deine Begleitung.

Vollende, was offen blieb und abgerissen ist. Lass unsere Erinnerung, lass unsere Liebe eine lebendige Brücke zu ihr sein.

Liebender Gott!

Wir denken auch an die Menschen, die unsere Verstorbene begleiteten, umsorgten und pflegten.

Wir danken denen, die für sie da waren als sie litt.

So konnte sie jederzeit spüren, dass sie nicht allein ist.

Sei Du mit Deiner Liebe bei denen, die kranke und sterbende Menschen pflegen. Gib denen Kraft, die den Sterbenden nahe sind, den Ärzten, Pflegern, Seelsorgern.

Es gibt noch so viel, was wir sagen möchten. Wir fassen es zusammen in Deinem Gebet, weil wir wissen: Du kennst unser Denken und fühlen.

Vater unser im Himmel ...

 

Sechstes Beispiel

Ein Fürbittengebet zur Bestattung mit Dank für ein erfülltes, langes Leben

Bei der Verabschiedung eines Menschen, dem ein langes, abgerundetes Leben geschenkt war, bietet es sich besonders an, dass Angehörige wie Kinder und Enkelkinder oder andere Trauernde wie Freunde aktiv beteiligen. Sie können Dank und Bitten formulieren und / oder selbst vortragen.

Allmächtiger Gott!

(Tochter:) Wir nehmen wir Abschied von unserem Vater!

(Enkelkind:) Wir sind sehr traurig, dass unser Opa nun nicht mehr bei uns ist.

(Freund:) Wir haben so viel miteinander erlebt - Wunderbares und auch Trauriges.

(Pastor / Pastorin:) Gütiger Gott! Mitten in die Trauer hinein bedanken wir uns bei Dir.

(Enkel:) Danke, dass Du ihn in diese Welt schicktest.

- dass Du ihn durch dieses lange Leben begleitet hast.

- dass Du ihm so viel Kraft und Geduld schenktest.

- dass wir gemeinsam glücklich sein durften.

(Pastor bzw. Pastorin:) Wir haben auch Bitten an Dich, großer Gott!

(Angehörige bzw. andere Personen aus derb Trauergesellschaft:) Wir bitten Dich, dass er (unser Vater und Opa) nun ein neues Zuhause in deiner Ewigkeit findet.

Pass gut auf ihn auf und begleite ihn weiterhin, so wie Du auf dieser Erde bei ihm warst.

Lass ihn wissen, dass wir ihn nie vergessen werden.

Lass unsere Liebe und unsere Erinnerungen immer eine Brücke zu ihm sein, die uns mit ihm verbindet.

Lass deine Sonne wieder scheinen, in das Leben hier bei uns und dort bei ihm!

(Pfarrer bzw. Pfarrerin:) Wir beten für Alle, die einen lieben Menschen verabschieden müssen.

Wir beten für alle Menschen, die Not leiden - für Menschen in Kriegsgebieten, für Menschen auf der Flucht, für die Opfer von Katastrophen.

Sei Du bei den Traurigen und Leidenden.

Wir bitten Dich, halte uns weiterhin in Liebe und Dankbarkeit verbunden mit den Menschen, die in der Vergangenheit schon von uns in deine Ewigkeit gingen.

 

Buchempfehlung:

Diese Broschüre (45 Seiten) beinhaltet Fürbitten zum Begräbnis, aber auch zur Taufe, kirchlichen Trauung und für Ehejubiläen, wie silberne und goldene Hochzeit. Schauen Sie es hier bei amazon.de an:

Fürbitten: zu Taufe, Hochzeit, Ehejubiläum, Begräbnis

 

Seite 1: Die Fürbitten

Seite 2: Vorlagen für Fürbitten

Seite 3: Fürbitten Trauung

Seite 4: Fürbitten Taufe